Gemeindefeuerwehr Geesthacht    Notruf: 112

Alarmierung der Feuerwehr Geesthacht

Die Feuerwehr Geesthacht wird nach einem Notruf über die Telefonnummer „112" per Funkmeldeempfänger alarmiert. Die Sirenenalarmierung wird für den „Feueralarm" nicht mehr genutzt, würde im Notfall aber dennoch zur Verfügung stehen. Den Funkmeldeempfänger trägt jeder Feuerwehrkamerad stehts bei sich und ist somit 24 Stunden in Alarmbereitschaft. Bei einer Anforderung der Feuerwehr-Leitstelle gibt das Gerät per Ton und Vibration Alarm. Eine Textmitteilung gibt Informationen über die Art des Einsatzes.

Die Gemeindefeuerwehr nutzt bestimmte Alarmgruppen (Rics), um je nach Einsatzlage bestimmte Einsatzkräfte zu alarmieren. So werden zum Beispiel bei einem Containerbrand (z.B. ein Altpapiercontainer brennt) nicht alle Feuerwehrkameraden alarmiert. Jeder Feuerwehrkamerad hat bestimmte Rics, mit denen er alarmiert wird.

Folgende Alarmgruppen nutzt die Feuerwehr Geesthacht:

Kleinalarm Tag: Alarmierungszeitraum ist werktags von 06:00 Uhr - 17:00 Uhr. Bestimmte Kameraden, die sich zu diesem Zeitraum meist in Geesthacht befinden, werden alarmiert.

Kleinalarm Nacht: Alarmierungszeitraum ist werktags von 17:00 Uhr - 06:00 Uhr und das gesamte Wochenende bis Montag 06:00 Uhr. Bestimmte Kameraden, die sich zu diesem Zeitraum meist in Geesthacht befinden, werden alarmiert.

Vollalarm: Alle Einsatzkräfte werden alarmiert.

Wehrführung/Zugführung: In bestimmten Situationen wird nur die Wehr/Zugführung von der Leitstelle alarmiert. Die Wehrführung erhält außerdem alle Alarmmeldungen der Feuerwehr Geesthacht.

Gefahrgutgruppe: Die Gefahrgutgruppe wird zur Unterstützung und als Ergänzung für den Löschzug Gefahrgut alarmiert.

 


Einsatzstichwort Bedeutung
  
FEU AUS Feuer aus, Nachkontrolle
FEU K Feuer, kleiner Standard
FEU Feuer, Standard
FEU G Feuer, größerer Standard
FEU 2-7 Alarmstufenerhöhung
TH K Technische Hilfeleistung, kleiner Standard
TH Technische Hilfeleistung, Standard
TH G Technische Hilfeleistung, größerer Standard
TH 2-5 Alarmstufenerhöhung
TH AUST K Auslaufen von Betriebsstoffen, klein
TH AUST Austritt von Betriebsstoffen
TH AUST G Austritt von Betriebsstoffen, groß
TH DRZF Objekt droht zu fallen
TH DRZS Person droht zu springen
TH GAS Gasaustritt
TH HÖHE Technische Hilfeleistung Höhe/Tiefe
TH KMF Kampfmittel/Bombenfund
TH TV Türöffnung
Erweiterungen
  
BAHN Einsatzstelle im Bahnbereich
BMA Feuermeldung über BMA
RWM Auslösung Rauchwarnmelder
SCHIFF Einsatzstelle auf einem Boot/Schiff
WALD Einsatzstelle in einem Wald
FLUG 1 An einem Luftfahrzeug < 7 Tonnen Startmasse
FLUG 2 An einem Luftfahrzeug > 7 Tonnen Startmasse
HAUS In einem Gebäude
WASSER Auf dem Wasser
Ergänzungen
 
TIER Tier in Notlage
X Gefährdung durch Gefahrstoffe (CBRN)
Y Menschenleben in Gefahr
R0-R4 Großeinsatz Rettungsdienst/MANV
NIL Nicht in Liste
TGH Tragehilfe
Gelesen 8180 mal