Gemeindefeuerwehr Geesthacht    Notruf: 112

Freitag, 15 Mai 2020 19:38

Großbrand in Chemiebetrieb Empfehlung

geschrieben von
Artikel bewerten
(3 Stimmen)
Einsatznummer: 122
Datum/Uhrzeit: 15.05.2020, 07:38 Uhr
Einsatzstichwort:  FEU 3 R1
Meldebild: Brennt Chemiebetrieb
Einsatzort: Lauenburg, Söllerstraße
Einsatzkräfte: ELW 1, KdoW, LF 20, DLK, LF 16, TLF, GW-ASG, FF Lauenburg, div. weitere Feuerwehren aus dem Kreis Hzgt. Lauenburg, Stormarn, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Hamburg, THW, Rettungsdienst, Polizei

 

Am 15.05 um 07:38 Uhr wurden wir zusammen mit diversen weiteren Feuerwehren zur Unterstützung nach Lauenburg (Elbe) alarmiert. In einem Chemiebetrieb war es zu einem Großfeuer gekommen. Alarmiert wurde zuerst die Feuerwehr Lauenburg, da in dem Betrieb die automatische Brandmeldeanlage ausgelöst hatte. Schon auf der Anfahrt war eine starke Rauchentwicklung sichtbar, deshalb wurde sofort durch den Einsatzleiter der FF Lauenburg das Einsatzstichwort von Feuer 2 auf Feuer 3 erhöht.
In der Produktion war es zu einer Verpuffung gekommen und das Feuer breitete sich auf den kompletten Produktionsturm aus.
Im weiteren Verlauf kamen noch weitere Einsatzkräfte aus Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen zum Einsatz.
Die Brandbekämpfung wurde über 2 Drehleitern und im weiteren Verlauf einem Teleskopmastfahrzeug der Berufsfeuerwehr Hamburg, sowie über mehrere mobile Wasserwerfer und Dachmonitore durchgeführt.
Später konnte auch ein Innenangriff aus sicheren Treppenräumen geführt werden.
Mit massivem Schaum- und Wassereinsatz wurden die Flammen schnell eingedämmt.
Da das Gebäude schnell geräumt war, wurde nur eine Person leicht verletzt und wurde durch den Rettungsdienst betreut.
Zu Spitzenzeiten waren mehr als 300 Einsatzkräfte im Einsatz.
Wie es zu dem Großbrand kommen konnte ist noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Gelesen 873 mal Letzte Änderung am Samstag, 16 Mai 2020 20:41
Mehr in dieser Kategorie: « Garagenbrand