Gemeindefeuerwehr Geesthacht    Notruf: 112

Mittwoch, 01 Januar 2020 21:54

Unruhiger Jahreswechsel Empfehlung

geschrieben von
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Der Jahreswechsel verlief für die Feuerwehr Geesthacht eher unruhig. Die erste Alarmierung an Silvester führte uns um 16:29 in die Hansastraße, hier brannten Überreste eines abgebrannten Feuerwerks. Hierbei reichte ein Feuerwehrstiefel in Größe 43 um das Feuer zu ersticken. Weiter ging es um 22:35 Uhr nach Besenhorst, hier war es zu einem Verkehrsunfall gekommen. Unsere Aufgabe beschränkte sich darauf ausgelaufene Betriebsstoffe aufzunehmen. Um 21:21 Uhr brannte im Rosenweg eine Hecke, diese wurde mit einem C-Rohr abgelöscht.

Zum ersten Einsatz im Jahr 2020 wurden wir um 01:52 Uhr von der Leitstelle Süd alarmiert. Mehrere Autofahrer meldeten im Bereich der B 404 Richtung Rönne eine Rauchentwicklung, mit im Einsatz war ebenfalls die FF Rönne. Die Rauchentwicklung stellte sich als Nebel heraus. Auf dem Rückfahrt von der Elbbrücke zur Wache wurden wir erneut zu einem weiteren Einsatz alarmiert, mit weiteren Kräften von der Wache rückten wir gemeinsam zu einer aufgelaufenen Brandmeldeanlage in die Charlottenburger Straße aus. Dieser Alarm stellte sich allerdings als Fehlalarm heraus.

Der letzte Einsatz an Neujahr führte uns in den Schäfertrift, dort stand ein PKW in Vollbrand, welcher von den Kameraden mit Wasser und Schaum abgelöscht wurde. Anschließend konnten die Kameraden gegen 07:00 Uhr wieder einrücken.

Gelesen 899 mal Letzte Änderung am Freitag, 03 Januar 2020 20:37