Gemeindefeuerwehr Geesthacht    Notruf: 112

Samstag, 03 März 2018 03:42

Feuer Reihenhaus - Klaus-Groth-Weg

geschrieben von

Um 03:42 Uhr wurden mittels Vollalarm alle Kameraden am Samstag den 03.03. von ihren Meldeempfängern aus den Betten geholt. Die Meldung lautete: "Feuer in Einfamilienhaus mit dem Zusatz: Flammen schlagen rückwärtig aus dem Fenster". Sofort begaben sich erste Kräfte in Richtung des Einsatzortes. Auf der Anfahrt wurde von der Polizei bereits die Rückmeldung gegeben das alle Personen bereits das Haus verlassen hätten. Der Gruppenführer des ersten HLF´s begann mit der Erkundung des Gebäudes - und konnte relativ schnell eine erste Rückmeldung geben:

Auf der rückwärtigen Terrasse des Gebäudes hatte Unrat sowie die Markise des Gebäudes gebrannt - durch die Hitzeentwicklung war bereits das Fenster der Wohnung zersprungen und die Flammen hatten bereits ihren Weg in die Wohnung über die Gardine gefunden, jedoch ab dort glücklicherweise keine weitere Energie für eine weitere Ausbreitung gehabt. Die Flammen waren bei Eintreffen des Gruppenführers bereits erloschen.Somit lautete die erste Rückmeldung des Gruppenführers bereits: Feuer aus.

Ein Trupp unter Atemschutz kontrollierte die Wohnung und löschte Glutnester auf der Terrasse  ab. Das Gebäude wurde Druckbelüftet und somit konnte die Einsatzstelle schon nach einer guten halben Stunde an die Polizei übergeben werden.

Im Einsatz waren: ELW 1 (10-11-01), DLK (10-32-01), LF 16/2 (10-47-01), HLF 20 (10-48-01), HLF 20 (10-48-02), Polizei, Rettungsdienst und Notarzt

Gelesen 1266 mal